Das Unternehmen

Die Bau- und Wohnungsgenossenschaft Verein für Wohnungskultur e.G.

ist ein traditionelles Münchner Wohnungsunternehmen. Gegründet wurde
sie am 2. März 1919, wenige Monate nach dem Ende des Ersten
Weltkrieges in einer Zeit größter Wohnungsnot.


In ihrer 99-jährigen Geschichte hat sich die Genossenschaft durch die
Aufnahme anderer nahestehender Genossenschaften, durch den Bau
eigener Wohnungen sowie den Zukauf von Objekten zu einem
Unternehmen entwickelt, das heute über 1082 Wohnungen verfügt.
Dazu kommen 10 gewerbliche Einheiten und 391 Garagen und
Tiefgaragen-Stellplätze.


Alle Wohneinheiten sind zentral beheizt und zentral mit Warmwasser
versorgt. Drei Häuser Altbau und fünf Häuser im Neubau verfügen über Aufzüge.